le bloc – 7.000 Besucher feierten das Kreativviertel

Neueste Designkreationen, aufgeregte Models und viele erfrischende Programmhighlights – Rund 7.000 Fashionistas & Veedelsfreunde beehrten Kölns schönstes Modefestival. Erneut zeigte sich das Belgische Viertel bei le bloc von seiner kreativsten Seite.

Foto: StadtRevue Verlag/Dörthe Boxberg

Models, die mit Lockenwicklern die Straße entlang laufen, Schaufensterpuppen im kleinsten Museum Kölns und ein Skateboardcontest in einer Galerie - Bei le bloc ist für einen Tag das ganze Veedel außer Rand und Band. Mit viel Herzblut organisierte der StadtRevue Verlag in Kooperation mit teilnehmenden Stores, Partnern und vielen fleißigen Helfern ein rundum gelungenes Mode- und Veedelsfest. Neben den neuesten Fashionkreationen spiegelte sich bei zahlreichen Ausstellungen, Konzerten, DJ-Sets ebenso die kulturelle Vielfalt des Viertels wider.

 


 

Großer Andrang herrschte wie erwartet bei den Modenschauen im Parkhaus auf der Maastrichter Straße. 12 ausgewählte Designer stellten ihre aktuellen Sommerkollektionen vor. Schirmherrin Stephanie Kleine Klausing (KölnTourismus) eröffnete die blocwalks in diesem Jahr. Das begeisterte Publikum feierte die neuesten Designkreationen von u.a. Simon & Renoldi, Zitat, Gy´bell, Yala Maha und den Gastdesignern Bella Radikal und Mario Keine (beide Design Department) mit großem Applaus.


Von 12h bis 22h gab es rund um den Brüsseler Platz Mode zum Bestaunen, Anfassen und Mitnehmen. Büros und Schaufenster verwandelten sich in Pop-up-Stores und Showrooms. Boutiquen und Concept-Stores präsentieren ihre Trends für den Sommer und lockten mit Extra-Specials, Ausstellungen, Free-Drinks, Live-Konzerten und mehr.

 


 

Relaxt wurde in der grüne Oase: Die le bloc-Festivalzentrale und StadtRevue-Lounge lud mit einem kleinen Designmarkt, sonniger Musik und einer Weinbar zum Entdecken und Bleiben ein. Kurz: Zum achten Mal zeigte das Szene-Veedel erneut sein kreatives Potential. Erfrischend, entspannt, en vogue. Belgisches Viertel eben.


Veranstaltet wird le bloc seit 2009 vom StadtRevue Verlag in Kooperation mit der IG le bloc (BOB10.5.10, Chang13°, Frau Kayser und Simon & Renoldi). Großer Dank gilt allen Teilnehmern, fleißigen Helfern und selbstverständlich allen Sponsoren und Partnern, die das besondere Fest im Belgischen Viertel ermöglichen.